background
Thema mit vielen Antworten

Software für Atmega644


Autor Nachricht
Verfasst am: 25. 05. 2014 [19:19]
hcanchristoph
Christoph Delfs
Dabei seit: 25.05.2013
Beiträge: 65
Hallo Manuel,
beim Flashen ist der Atmega32 ausgewählt. Das kann so nicht funktionieren.

Der Wechsel auf den AVRisk Programmer ehrt Dich, aber das kann doch Dein Problem nicht lösen. Mit dem Parallelport hatte es doch schon geklappt, die Boot-SW aufzuspielen (oder doch nicht?).

Das genau gleiche Board funktioniert mit einem Atmega32 inkl. SW-Download via CAN. Und bei einem Wechsel auf einen Atmega644 geht es dann nicht mehr?

Grüße
Christoph
Verfasst am: 25. 05. 2014 [23:14]
Bobesmusik
Manuel Oswald
Themenersteller
Dabei seit: 17.12.2013
Beiträge: 17
Hallo Christoph also ich habe erst gedacht das es vielleicht am Programmer liegt .
Das scheint nicht so zu sein,
Da ich unter Hcan2.0 Fuses und Bootloader über den Parallelport und die Firmware über den Canbus flashen kann.
Ebenso verwende ich immer nur ein Controller Board wo ich nur die IC s tausche .
Wenn ich da jetzt einen Atmega644PA-PU aufsetzte kann ich unter OpenHcan /hcanbl make flash ausführen
Dann heißt es falsche ID .
Danach ändere ich das Makefile ergänze alle atmega644 durch atmega644P und speichere das Makefile.
Dann führe ich ein make aus das erstellt mir dann eine atmega644P .main.hex .
Und zuletzt flashe ich dann den Atmega644 ohne Probleme .
Anschließend prüfe ich den Atmega644P mit telican -d dann meldet sich 1023 SFP SLS Firmware_CRC16_ERROR-
1023 SFP SLS BOOT_RESETFLAG_LOG flag:8
Juhu der Bootloader funktioniert .

Danach verbinde ich mich mit telican -c1023 und setze den befehl flash (filename)
Ebenfalls ohne Probleme .icon_rolleyes.gif

Jetzt habe ich nur noch eine Fragen :icon_cry.gif

1 . die Adresse für das Hcan_web_Server ist egal oder benötigt es eine spezielle Adresse ??

Das war eine große Geburt .icon_lol.gif

Gruß an Alle Hcan-User weiter so und Danke .

Manuel Oswald
Verfasst am: 26. 05. 2014 [23:57]
hcanchristoph
Christoph Delfs
Dabei seit: 25.05.2013
Beiträge: 65
Hallo Manuel,
der Atmega644 bezieht seine IP-Adresse via DHCP. Genaueres kann Dir sicher Ingo erläutern.
Grüße
Christoph

Verfasst am: 29. 05. 2014 [11:33]
hcaningo
Ingo
Dabei seit: 26.05.2013
Beiträge: 13
Hallo Manuel,

mit der CAN-Adresse des C1612-Servers (Atmega644) ist es wie mit den anderen CAN-Teilnehmer-Adressen: Die Adressen sind im vorgesehenen Rahmen beliebig, aber keine Adresse darf in deinem Hausnetz doppelt vergeben werden.

Die IP-Adresse wird z.B. von deinem DSL-Router vergeben. Diese kannst du dann im DSL-Router in Erfahrung bringen und muss dann im hcanweb-client eingestellt werden.

Viele Grüße,
Ingo